Walkera 4#3B Fazit

Walkera 4#3B Hughes 300 scale

Walkera 4#3B Hughes 300 scale

Nachdem ich mich jetzt ausgiebig mit den Nano-Helis von Walkera beschäftigt habe und meine eigenen Erfahrungen mit den Hallenkollegen ausgetauscht habe möcht ich abschliessend sämtliche Verbesserungen zum 4#3 aufzeigen.

1. Umbau auf Brushless-Hauptmotor
2. Heckeinheit vom 4g3 um genug Leistung für den stärkeren Hauptmotor zu erreichen
3. Steckverbindungen auf mini Deans mit Goldkontakten, da die Originalstecker unterdimensioniert sind
4. Die Taumelscheibe in der Höhe fixiert mit Q-tip-Röhrchen und Schrumpfschlauch
5. Umbau auf die Empfängereinheit des 4G3, da mehr Einstellmöglichkeiten und besserer Gyro – gesteruert wird dann auch mit dem besseren WK 2601 Sender

Walkera 4#3 mit Beleuchtung und Tuning

Walkera 4#3 mit Beleuchtung und Tuning

Ich verkaufe den Heli jetzt auf Ebay, da mich neue Projekte reizen…
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=310210975901

Add comment April 1st, 2010

Bell AH-1 Super Cobra Mikado V-Stabi und SpinBlades

Letzten Montag hatte Marc sein neues Setup ausprobiert. Ein neuer Hacker Motor mit weniger Drehzahl und kleinem  Ritzel machten eine Hauptdrehzahl von 1500 U/min möglich. Das tragende Profil der SpinBlades geben dabei aber immer noch genug Auftrieb.
Gefilmt ist das Ganze wieder mit meiner 7D und langsam gewöhne ich mich auch an das Handling. Gerade die Möglichkeit eine Zeitlupe ohne Mogelei zu realisieren ist super. Die extreme Zeitlupe im Mittelteil ist allerdings nur mit Frameblending möglich.

1 comment April 1st, 2010

Bell 206 Jet Ranger auf T-rex 450 Basis mit Spinblades Blättern

Am Montag habe ich nochmal ein paar Aufnahmen mit meiner neuen Canon 7D gemacht. Peter hat mit seinem Jet Ranger das Motiv gestellt… Gute Combi… Gerade die 41% Slomo im Mittelteil machen einen guten Eindruck. Die Spinblades gehen wie geschnitten Brot…

Wird Zeit, dass mein Huey mit 3Digi ordentlich geht, dann wirds richtig scale…

5 comments März 24th, 2010

Seaking auf T-rex 450 Basis mit 5 Blatt und 3Digi

Gestern habe ich mal Michaels Seaking gefilmt. Der schöne Rumpf hat gerade noch einen passigen 5 Blatt-Kopf bekommen mit den neuen Spinblade Blättern. Stbilisiert wird das System mit dem 3Digi, einem Non-Profit Projekt zum selberlöten…

Leider machte das Fahrwerk Probleme und die Halle ist auch nicht unbedingt die perfekte Umgebung, aber sehenswert ist es allemal!

5 comments Februar 2nd, 2010

Regler Tuning Castle Creations Phoenix 35

Da ich mir gerade noch einen Heli aufbaue, habe ich mir meinen alten Castle Creations Regler vorgenommen. Dieser Regler ist die Alternative zum Jazz, wird in Amerika sogar häufiger geflogen und ist dort praktisch die Referenz.

Das Regelverhalten wurde über die Jahre immer verbessert und die Firmware kann einfach mit dem Castle-Link aktualisiert werden. Leider ist das BEC des Reglers inzwischen nicht mehr zeitgemäß und gerade beim Einsatz von Digitalservos kann es zu Spannungseinbrüchen kommen, die wiederum sehr gefährlich für ein 2,4 ghz System sein können.

Castle Creations Phoenix 35 mit neuem Ubec

Castle Creations Phoenix 35 mit neuem Ubec

Deshalb habe ich ein getaktetes BEC von UH mit mit dem Regler verbunden und das Eingebaute getrennt. Das neue BEC liefert wahlweise 5V oder 6V und ist ausreichend dimensioniert. Da ich schon mal dran war, habe ich bei der Gelegenheit auch sämtliche Kabel durch hochstromfeste, Silikonummantelte Exemplare ersetzt. Die Leitung zum Empfänger wurde ebenfalls durch eine massive Ausführung ersetzt. Die Signalleitung geht weiterhin an den Regler und die Plus und Minus-Leitungen gehen direkt an das UBEC.

Castle Creations Phoenix 35 mit Kühlkörper

Castle Creations Phoenix 35 mit Kühlkörper

Zu guter Letzt habe ich noch ein Kühlkörper auf den Regler montiert und danach alles sauber eingeschrumpft.
Damit ist der Regler zwar etwas dick, aber den heutigen Ansprüchen wieder gewachsen und eine echte Alternative zum Jazz.

Noch ein Tip zur Einstellung eines CC Phoenix-Reglers, den ich im Internet gefunden habe:
Da der Regler selbst nicht die Wege des Senders lernt, sollte man die Wege des Senders für den Regler optimieren. Am besten geht das, indem man zuerst die Wege stark begrenzt, z.B. 50%. Die Gaskurve sollte linear von 0 bis 100% gehen.
Wenn jetzt der Akku angeschlossen wird, darf der Regler nicht initialisieren, da er kein ‚ordentliches‘ Min-bzw. Max-Signal bekommt. Nun werden die Signalwege langsam erhöht, bis der Regler scharfschaltet. Das Ganze sowohl für Min als auch Max durchspielen. Danach hat man die optimale Auflösung und die volle Signalbreite.

Hier noch ein Link zum verwendetet UBEC >>LINK<<

Add comment Februar 1st, 2010

SE-5 Eigenbau aus Depron Teil2

Inzwischen kann man meine SE5 schon fast als alten Veteranen bezeichnen… In vielen Testflügen wurde nicht zuletzt auch die strukturelle Belastbarkeit getestet und unterschiedliche Motoren und Luftschrauben ausprobiert.

SE5a kurz vor dem Erstflug

SE5a kurz vor dem Erstflug

Der Erstflug wurde stilecht vor dem Hauptgebäude des alten Flughafens an der Fliegerstraße gemacht. Absolute Windstille und weicher Schnee liessen die Minusgrade vergessen.

Der Start klappte auf Anhieb aber das Flugverhalten war dann doch viel zappelliger als erwartet – abschliessend bin ich aber geneigt zu glauben, dass das Flugverhalten inzwischen nicht besser wurde sondern ich mich langsam an den Flugcharakter gewöhnt habe.

So ein kleiner Depronflieger ist schon eine Herrausforderung. Die Kurven wollen mit Seite geflogen werden und die Queruder stützen dabei, denn wenn der Flieger zuviel Schräglage bekommt, rutscht er gerne weg bzw. übersteuert. Das agile Flugverhalten und der Leistungsüberschuss lassen einen leicht in haarige Situationen geraten. Konzentriert man sich allerdings auf vorbildgetreue Gemächlichkeit, ist der Flieger ein Schau. Start und Landung, bzw. Touch&Gos sind in der Halle ein Traum und die Resonanz der Beobachter ist mehr als schmeichelhaft.

Mein finales Setup, dass ich so empfehlen kann:

GWS 4,5X4,0 eventuell 4,5X3,5
HobbyKing AP03 4000kv >> direkter link <<
350 mAh 20C 1S

Alles zum Spottpreis direktimportiert…

Mit diesen Komponenten wiegt der Flieger jetzt Startklar unter 50g und die Flugzeiten sind länger als man mich lässt…

1 comment Januar 26th, 2010

Next Posts Previous Posts


Willkommen!

Vollpilot ist das Sprachrohr für Modellflug im Allgemeinen und Parkflieger im Speziellen. Wir freuen uns über Kommentare und Beiträge jeder Art. Partnerschaften erwünscht! Einfach mal melden.

Categories

Aktuelle Kommentare

Authoring

Feeds

Blogroll

Alternativer text

www.rclinejugend.de - Topsites

Hier geht es zur Top-Liste des RC-Forum